Unsere Philosophie

Über Radelrund

Radelrund ist ein Fahrradladen der etwas anderen Art.

Das sieht man schon an der Tatsache, dass sich das einzige Schaufenster auf der Rückseite des Ladens befindet und den Blick von den Fahrrädern weg auf die Landschaft um Hungerboll und die dahinterliegende Schwäbische Alb lenkt.

Gerade weil der Genuss des Radfahren in intakter Natur zweifellos ein besonderes Erlebnis darstellt, soll dem nachhaltigen Erhalt von Ressourcen, sowohl finanziell wie informativ, Wertschätzung und Beachtung zu Teil werden. Auf der Website sollen Kunden Wissenswertes über die verschiedene Aspekte von Nachhaltigkeit, in Verbindung mit Radfahren, erfahren können.

Feste Öffnungszeiten gibt es keine, dafür individuelle Termine gerne nach Vereinbarung.                                          

 

 

 

 

 

Nachhaltigkeit

Das bei Radelrund angebotene Zubehör ist qualitativ so ausgesucht, dass es funktionell und langlebig ist. Geilen Geiz gibt’s hier nicht. Die Produkte werden zum überwiegenden Teil in Deutschland entwickelt, gefertigt und getestet.

Die Bekleidung stammt z.T aus ökologischer (ENGEL-SPORTS-Produkte) oder zumindest nachhaltig-fairer Produktion (VAUDE-Produkte). 1% des Umsatzes spendet RADELRUND jährlich an den NABU Rechberghausen. Das Geld soll in ein Radweg-Projekt entlang der ehemaligen Bahn-Trasse fließen. Damit sollen sowohl ein Beitrag zur Artenvielfalt entlang des Radweges geleistet, als auch Info-Tafeln finanziert werden. 1 Cent pro Kilometer spendet Radelrund, am Ende des ersten Jahres ab Kauf eines E-Bikes, an den NABU Rechberghausen oder einen gemeinnützigen Verein nach Wahl des Kunden.